• Samstag, 4.Juli.2015 / Köln aktuell

    CSD: Fordern bis der Arzt kommt – Ein drastischer Zwischenruf des PRO-KÖLN-Vorsitzenden Michael Gabel

    Köln, am Vorabend des diesjährigen CSD: Neben viel Alkohol, Umpf-Umpf-Musik, Gleit- und sonstigen Mitteln, die beim Robert-Koch-Institut dann die Zahlen der sexuell übertragbaren Krankheiten hochschnellen lassen, sind es vor allem Forderungen, die die Homo-Lobby in den nächsten Tagen um die Ohren knallen und erschallen lässt. Der grassierende Egalitarismus, die Doktrin,… weiterlesen

  • Donnerstag, 2.Juli.2015 / Köln aktuell

    Ferienaktion: Köln’s schöne Seiten ins Bild setzen!

    Trotz allen berechtigten Unmuts über die politisch Verantwortlichen dieser Stadt, vergisst PRO KÖLN auch nie, warum es sich lohnt, sich für Köln einzusetzen. Denn die Domstadt (und die meisten Menschen, die darin wohnen) haben auch viele schöne und liebenswerte Seiten, für die es sich zu kämpfen lohnt! Einen kleinen Ausschnitt… weiterlesen

  • Dienstag, 30.Juni.2015 / Köln aktuell

    Wichtiger Etappensieg: PRO KÖLN nicht mehr im Bundesverfassungsschutzbericht!

    Die Bürgerbewegung PRO KÖLN wird im heute vom CDU-Bundesinnenminister vorgestellten Bundesverfassungsschutzbericht – im Gegensatz zu den Vorjahresberichten – nicht mehr als angeblich “rechtsextreme Bestrebung” erwähnt. Damit entfällt zumindest von dieser staatlichen Stelle ab sofort das rufschädigernde Stigma des Rechtsextremismusverdachts. “Wir gehen davon aus, dass auch das nordrheinwestfälische Landesamt für Verfassungsschutz… weiterlesen

  • Dienstag, 30.Juni.2015 / Köln aktuell

    Frühjahrs- und Sommeroffensive in der Schlussgeraden

    Die Frühjahrs- und Sommeroffensive von PRO KÖLN befindet sich auf der Schlussgeraden. Seit Mitte März wurden von Verein und Ratsgruppe rund 50 Infostände, Bürgersprechstunden und Flugblattverteilaktionen durchgeführt. So ging es dieser Tage auch für einen Infostand und anschließende Verteilaktionen in den rechtsrheinischen Stadtteil Brück. Bis Ende Juli stehen noch gut ein Dutzend Termine… weiterlesen

  • Montag, 29.Juni.2015 / Aus den Veedeln, Köln aktuell

    Nippes: Der Islam gehört zum Wilhelmplatz …

    Gehört der Islam zum Wilhelmplatz im Stadtteil Nippes? Diese Frage thematisiert jetzt die CDU im Stadtbezirk, wobei sie mit einiger Verspätung auch das  Problem des Salafismus entdeckt. Laut einer Anfrage der CDU-Fraktion (AN/0996/2015) soll die Verwaltung mitteilen, welche Möglichkeiten bestehen, Koranverteilaktionen auf dem Wilhelmplatz unter der Parole “Lies!” künftig zu unterbinden. Nett und… weiterlesen

  • Montag, 29.Juni.2015 / Aus den Veedeln, Köln aktuell

    Asylbewerber greifen Kölner Schüler mit Baseballschlägern an!

    In der Nacht zum Freitag kam es vor dem Asylbewerberheim in der Vorgebirgsstraße zu einem schweren Zwischenfall: Laut Medienberichten griffen 20 bis 30 Asylbewerber, die laut Augenzeugen zum Teil mit Baseballschlägern bewaffnet waren, eine Gruppe von acht bis zehn Kölner Abiturenten an. Drei Personen aus der Abiturentengruppe wurden verletzt, eine von… weiterlesen

  • Freitag, 26.Juni.2015 / Aus den Veedeln, Köln aktuell

    Michael Gabel: Klimastraßenfest für’s gute Gewissen

    Stell dir vor das Klima ändert sich und keiner geht hin. So oder ähnlich könnte man das morgige Klimastraßenfest in Nippes umschreiben. Zum einen ist es absurd zu fordern, dass sich das Klima nicht ändern soll. In den letzten Millionen Jahren  hat sich auf diesem Planeten das Klima sehr oft… weiterlesen

  • Donnerstag, 25.Juni.2015 / Köln aktuell

    PRO KÖLN wieder mal in aller Munde

    Der sattsam bekannte Kölner Roma-Lobbyist Kurt Holl musste sich am Mittwoch vor dem Amtsgericht Köln verantworten. Holl wehrt sich gegen einen Strafbefehl wegen Sachbeschädigung: Der “alternative Kölner Ehrenbürger” hatte sich im Kommunalwahlkampf 2014 in einem Akt der Selbstjustiz dazu ermächtigt, zusammen mit etlichen Kumpanen ihm unliebsame PRO-KÖLN-Wahlplakate einfach abzuhängen. Amtsgericht und Staatsanwaltschaft… weiterlesen

  • Donnerstag, 25.Juni.2015 / Köln aktuell

    Kölner Lügenpresse in Aktion

    Ungern hören Medienvertreter das von PEGIDA-Anhängern verwendete Wort der “Lügenpresse”. Doch gerade die Kölner Tageszeitungen beweisen selbst immer wieder eindrucksvoll, wie zutreffend doch manchmal dieses “böse Wort” ist. Neuestes Beispiel ist die Berichterstattung über die Verabschiedung des Kölner Haushalts. Als “einzige Partei” hätte die FDP den Haushalt abgelehnt, weiß da… weiterlesen

  • Kontakt

    Sie sind an der Arbeit der Bürgerbewegung Pro Köln interessiert und möchten mit uns direkt in Kontakt treten? Dann schreiben Sie uns Ihre Daten auf und einer unserer Mitarbeiter wird sich umgehend bei Ihnen melden!

    captcha

Seiten

Impressum | Datenschutz
© 2015 Bürgerbewegung PRO KÖLN e.V. | Based on Themnific Theme