• Mittwoch, 26.August.2015 / Aus den Veedeln, Köln aktuell

    Politiker besichtigen neue Asyl-Zeltstadt in Chorweiler

    An diesem Freitag wird eine 50köpfige Besichtigungsgruppe Kölner Kommunalpolitiker auf Einladung der Bezirksregierung die neue Asyl-Zeltstadt an der Merian Straße in Chorweiler besichtigen. In dieser, in Windeseile durchgeboxten Massenunterkunft zwischen der Bezirkssportanlage und dem Erlebnisbad “Aqualand” sollen bereits ab morgen die ersten von bis zu 1000 Asylbewerbern eintreffen. Völlig ungeachtet… weiterlesen

  • Montag, 24.August.2015 / Köln aktuell

    Blick über den Tellerrand: Vom Grenzenlosen ins Uferlose

    Auf dem schwarzen Kontinent hat sich die Zahl der Millionäre (gemessen in US-Dollar) von 2000 bis 2014 im Weltdurchschnitt verdoppelt. Hat die Schar der Reichen global um 73 Prozent zugelegt, so stieg ihre Zahl in Afrika um 145 Prozent. Kenia, das 2014 mit 8000 Millionären 124 Prozent mehr reiche Leute… weiterlesen

  • Montag, 24.August.2015 / Aus den Veedeln

    Antrag auf Entfernung des Spritzenautomats in Porz-Mitte

    In Köln-Porz gibt es auf dem Parkplatz an der Philip-Reis-Straße in Porz-Mitte einen Spritzen-, Kondom- und Gleitmittelautomat. Dieser Automat in unmittelbarer Nähe eines großen Jugendzentrums sollte zunächst auf „verwaltungsinternem Weg“ an die KVB-Haltestelle Porz-Mitte versetzt werden. Die KVB allerdings war klüger und hat diesen Vorschlag unter Hinweis auf die Interessen… weiterlesen

  • Freitag, 21.August.2015 / Köln aktuell

    Asyl-Tsunami: Ab sofort fast 10.000 neue Fälle pro Jahr!

    Eine regelrechte Bombe ließ die Stadtverwaltung am Donnerstag in der Sitzung des Sozialausschusses platzen: Ab sofort sei die Prognose der Neuzugänge von Asylbewerbern im Monat auf 800 erhöht worden, was über ein Jahr gerechnet 9600 zusätzliche Personen zu den bereits über 7000 Asylbewerbern und Flüchtlingen in Köln bedeuteten würde. Aufgrund… weiterlesen

  • Donnerstag, 20.August.2015 / Aus den Veedeln

    Michael Gabel: Erdogan is watching you

    Von Ankara nach Ehrenfeld: Die islamische Landnahme geht Stück für Stück weiter. Auch wenn uns die Honoratioren der Stadt immer wieder erklären, dass eine Islamisierung nicht statt findet, beweist das quasi exterritoriale Gelände der DITIB-Großmoschee in Ehrenfeld das Gegenteil. Der Vorschlag der DITIB, auch noch die angrenzende Sportanlage umzubauen und… weiterlesen

  • Mittwoch, 19.August.2015 / Köln aktuell

    Anfragen und Anträge zur September-Ratssitzung

    Die Sommerpause ist nun auch für die Ratsgruppe PRO KÖLN endgültig vorbei. Für die nächste Sitzung des Stadtrates im September hat PRO KÖLN insgesamt drei Anfragen und Anträge zur Kölner Asylproblematik und zu einer möglichen städtischen Querfinanzierung des DITIB-Islamisierungszentrums in Ehrenfeld eingebracht. Auch die nächsten Sitzungen der Fachausschüsse und Bezirksvertretungen wird PRO… weiterlesen

  • Montag, 17.August.2015 / Köln aktuell

    Markus Wiener: Blockparteien übernehmen unsere Forderungen in der Asylpolitik!

    Das, was die Bürgerbewegungen pro Deutschland und PRO KÖLN schon seit Jahren als Antwort auf den anschwellenden Asylstrom fordern, übernehmen jetzt auch immer mehr Vertreter der etablierten Blockparteien. Ob ehrlich gemeint oder nur zur Beruhigung des murrenden Wahlvolkes, sei zunächst einmal dahin gestellt. Interessant ist aber, dass plötzlich Forderungen von… weiterlesen

  • Mittwoch, 12.August.2015 / Aus den Veedeln, Köln aktuell

    PRO KÖLN wirkt!

    Fast zeitgleich mit dem Wegzug der Firma Engel Umwelttechnik nach Hürth ist im Frühjahr dieses Jahres in Porz-Urbach an der Brucknerstraße eine gewerbliche Paintball-Anlage eröffnet worden, und zwar sowohl der Betrieb einer Halle als auch eines Freigeländes. Der von dieser Anlage ausgehende Lärm war für die Anwohner nicht tragbar. Daraufhin… weiterlesen

  • Freitag, 7.August.2015 / Köln aktuell

    Asylwahnsinn und kein Ende in Sicht

    Am  3. August wurde von der Stadtverwaltung die Entwicklung der Einwanderungzahlen im Zuge des „Sesam öffne dich“ bzw. der Antragstellung auf Asyl nach Köln offenbart: Der Pegel ist weit überschritten, der von offizieller Seite für dieses Jahr prognostiziert wurde (über 2000). Es herrscht Flut. Bis Mitte dieses Jahres waren in… weiterlesen

  • Kontakt

    Sie sind an der Arbeit der Bürgerbewegung Pro Köln interessiert und möchten mit uns direkt in Kontakt treten? Dann schreiben Sie uns Ihre Daten auf und einer unserer Mitarbeiter wird sich umgehend bei Ihnen melden!

    captcha

Seiten

Impressum | Datenschutz
© 2015 Bürgerbewegung PRO KÖLN e.V. | Based on Themnific Theme