• Freitag, 22.Mai.2015 / Köln aktuell

    Wahrheit und Klarheit in Sachen PRO NRW

    Der von Markus Beisicht gedeckte Kurswechsel der Landesspitze von PRO NRW in Richtung einer krawall-fixierten NPD 2.0 schlägt weiter Wellen, sowohl medial als auch innerhalb der PRO-Bewegung. Nach dem Rücktritt führender PRO-NRW-Funktionäre aus Aachen, Bonn, Köln, Leverkusen und dem Bergischen Land aufgrund der vom “Rumpfpräsidium” unter Leitung von Beisicht verursachten… weiterlesen

  • Freitag, 22.Mai.2015 / Köln aktuell

    Wiederauferstehung der “kölschen Volksfront”?

    Wenig überraschend hat diese Woche die gerichtlich angeordnete Neuauszählung eines Rodenkirchener Briefwahlbezirkes den Verlust eines SPD-Ratsmandates zugunsten der CDU zur Folge gehabt. Ausgerechnet der SPD-Oberbürgermeisterkandidat Jochen Ott musste nun unter schmählichen Umständen seinen Platz im Ratssaal räumen. Alle Klüngeleien und Blockaden der roten Seilschaften und Mehrheiten im Kölner Rathaus hatten… weiterlesen

  • Montag, 18.Mai.2015 / Köln aktuell

    Pro-NRW-Austrittswelle: PRO KÖLN geht auf Abstand

    Satzungsputsch von oben, Rechtsschwenk in Richtung einer NPD 2.0, verhinderte Vorstandssitzungen und eine nun einsetzende Austrittswelle: Bei PRO NRW tobt eine öffentliche Schlammschlacht, von der sich PRO KÖLN nun geschlossen und deutlich absetzt: Die beiden stv. PRO-KÖLN-Vorsitzenden Judith Wolter und Markus Wiener haben zusammen mit anderen führenden PRO-NRW-Funktionären ihren Austritt… weiterlesen

  • Montag, 18.Mai.2015 / Köln aktuell

    Stadtanzeiger prophezeit wieder einmal das Ende von PRO KÖLN …

    Der Stadtanzeiger-Redakteur Helmut Frangenberg sagte in der Samstagsausgabe wieder einmal das Ende von PRO KÖLN voraus – und wieder einmal könnte er nicht falscher liegen: Lange schon nicht mehr war PRO KÖLN so aktiv wie in den letzten Monaten. Mit steigenden Mitgliederzahlen sowie mehreren Verteilaktionen, Infoständen und Bürgersprechsstunden pro Woche.… weiterlesen

  • Freitag, 15.Mai.2015 / Köln aktuell

    Politischer Amoklauf von Markus Beisicht

    Der ehemalige PRO-KÖLN-Vorsitzende Markus Beisicht, der jüngst bereits erfolglos versucht hatte, die Neuwahl des PRO-KÖLN-Vorstandes zu verhindern, läuft nun endgültig politisch Amok: Beisicht ließ gestern von einer handvoll PRO-NRW-Präsidiumsmitglieder den Aufbau eines Konkurrenzkreisverbandes zu PRO KÖLN beschließen. Außerdem ließ er erste Parteiordnungsmaßnahmen gegen die zahlreichen Kritiker dieses Vorhabens verhängen, womit… weiterlesen

  • Mittwoch, 13.Mai.2015 / Köln aktuell

    Cologne Classic: Gefährliche Naivität der Stadt Köln

    Obwohl aktuell das Landeskriminalamt von einer noch nie da gewesenen islamistischen Terrorgefahr in Nordrhein-Westfalen spricht und in Frankfurt vor kurzem Islamisten eine Bombe während eines Radrennens zünden wollten, sieht die Stadt Köln keinen besonderen Sicherungsbedarf für die an Pfingsten stattfindende Cologne Classic-Radmeisterschaft in Longerich. In einer offiziellen Antwort auf eine Anfrage der… weiterlesen

  • Dienstag, 12.Mai.2015 / Aus den Veedeln, Köln aktuell

    Mülheim 2020: Nachhaltige und nachprüfbare Ergebnisse?

    Viele Millionen Euro wurden für das nun abgeschlossene Strukturförderprogramm “Mülheim 2020″ ausgegeben. Offizielles Ziel war es, “eine strukturelle Verbesserung der wirtschaftlichen, sozialen und städtebaulichen Situation im Sinne einer nachhaltigen Stadtentwicklung zu bewirken”.  Eine angeblich “wissenschaftliche Evaluation” von Mülheim2020, die derzeit als Endbericht durch alle zuständigen städtischen Gremien geht, sieht viele dieser Ziele als erreicht an. Dem… weiterlesen

  • Freitag, 8.Mai.2015 / Aus den Veedeln, Köln aktuell

    Cannabis ist und bleibt eine schädliche Droge!

    Einen Tag vor dem am Samstag auf dem Heumarkt geplanten “Global-Marijuana-March” mit dem grünen Bezirksbürgermeister Andreas Hupke an der Spitze, bekräftigt die Bürgerbewegung PRO KÖLN noch einmal ihre Ablehnung einer Freigabe der Cannabis-Droge. Denn im Gegensatz zu den morgen erwarteten Drogenbefürwortern vertreten wir folgende Positionen: 1. Das Rauschgift Cannabis ist… weiterlesen

  • Donnerstag, 7.Mai.2015 / Köln aktuell

    Volles Haus bei Bürgerinformation zum Stadtarchiveinsturz

    Über sechs Jahre nach dem katastrophalen Einsturz des Kölner Stadtarchivs mit zwei Toten und großen Mengen verlorenem Kulturguts, sind die Ursachen und Verantwortlichen dafür immer noch nicht gerichtlich geklärt worden. Die Staatsanwaltschaft Köln, die im “Kampf gegen rechts” stets bereitwillig alle Resourcen ausschöpft, hat es bis heute nicht geschafft, die… weiterlesen

  • Kontakt

    Sie sind an der Arbeit der Bürgerbewegung Pro Köln interessiert und möchten mit uns direkt in Kontakt treten? Dann schreiben Sie uns Ihre Daten auf und einer unserer Mitarbeiter wird sich umgehend bei Ihnen melden!

    captcha

Seiten

Impressum | Datenschutz
© 2015 Bürgerbewegung PRO KÖLN e.V. | Based on Themnific Theme