• Montag, 26.September.2016 / Köln aktuell

    PRO KÖLN verurteilt Verhinderung der Souveränitätskonferenz in den Sartory-Sälen

    Die Bürgerbewegung PRO KÖLN verurteilt die Verhinderung einer für Ende Oktober in den Kölner Sartory-Sälen geplanten internationalen Konferenz gegen Islamisierung und politische Fremdherrschaft. Bei der Konferenz mit mehreren hundert erwarteten Gästen hätten prominente Vortragsredner und Politiker führender europäischer Rechtsparteien über Wege für mehr Souveränität und politische Selbstbestimmung für Europas Nationen diskutieren wollen.… weiterlesen

  • Freitag, 23.September.2016 / Aus den Veedeln, Köln aktuell

    Senioren-Hilferuf aus den Riehler Heimstätten

    Aus dem Städtischen Seniorenzentrum Köln-Riehl erreichte uns dieser Tage ein Hilferuf, dessen Text wir nachfolgend wiedergeben: “Im Namen aller betroffen Senioren u. pflegebedürftigen Menschen in Köln-Riehl schicke ich auch an Pro Köln einen Hilferuf. Denn nach dem langen Baulärm hier im Gelände der SBK Köln-Riehl nun weiter krankmachende Lärmbelästigung durch… weiterlesen

  • Dienstag, 20.September.2016 / Köln aktuell

    SOZIAL & LOKAL: PRO KÖLN bestimmte Ratsdebatte um neue Flüchtlingsunterkünfte

    Das erst jetzt veröffentlichte Wortprotokoll der Juni-Ratssitzung – warum  eigentlich so spät? – zeigt einmal mehr, wie PRO KÖLN als kritische Stimme die Ratsdebatten zum Thema Asyl bestimmt. Im Juni stand insbesondere eine Auswahl neuer Asyl-Großstandorte auf der Tagesordnung, bei der die SPD arg ins Straucheln geriet, weil ihr plötzliches… weiterlesen

  • Montag, 19.September.2016 / Aus den Veedeln, Köln aktuell

    Bezirksvertretung Porz: Nichtlinke Gestaltungsmehrheit erzürnt zum wiederholten Male die Genossen!

    PRO KÖLN, CDU und AfD setzen Beibehaltung einer vernünftigen Verkehrsführung in Wahnheide durch: In der letzten Sitzung der Bezirksvertretung Porz wurde dank PRO KÖLN, CDU und AfD denkbar knapp mit einer Stimme Mehrheit die Beibehaltung der bisherigen Verkehrsführung im Knotenbereich Heidestraße/Guntherstraße in Köln-Wahnheide beschlossen. Insbesondere soll auch weiterhin die bereits… weiterlesen

  • Freitag, 16.September.2016 / Köln aktuell

    Alt-Niehl: Bürger fordern Transparenz bei Asylbewerber-Unterbringung

    Bereits in Kürze könnte in Alt-Niehl im Kölner Stadtbezirk Nippes der Anteil an “Flüchtlingen” und Asylbewerbern gemessen an der Gesamtbevölkerung 15 % – 20 % betragen. Kein Wunder also, dass bei immer mehr Anwohnern die Nerven blank liegen. Die Menschen vor Ort fordern Transparenz statt der undurchsichtigen städtischen Belegungspolitik – und… weiterlesen

  • Freitag, 16.September.2016 / Köln aktuell

    Große Zustimmung im Rechtsrheinischen und Norden

    Die seit Ende August laufende Infostandserie der Bürgerbewegung PRO KÖLN bestätigt erneut, wie groß die Zustimmung für eine andere Politik gegen den multikultibewegten linken Einheitsbrei vor allem in den nördlichen und rechtsrheinischen Stadtbezirken ist. Also dort, wo die Menschen mit den “Beglückungen” einer unkontrollierten Masseneinwanderung in die Asyl- und Sozialsysteme… weiterlesen

  • Donnerstag, 15.September.2016 / Köln aktuell

    Köln bleibt auf 171 Millionen Euro Asyl-Kosten sitzen!

    Fast 300 Millionen Euro wendete die Stadt Köln von Anfang 2015 bis August 2016 für die Unterbringung und Versorgung von Asylbewerbern und illegal Eingereisten auf. Dabei war über viele Monate die offizielle und offen ausgesprochene Devise der etablierten Politik in Köln: “Geld darf bei dieser Frage keine Rolle spielen!”. Die Rechnung für… weiterlesen

  • Montag, 12.September.2016 / Köln aktuell

    Rathaus ratlos: Jetzt doch wieder Container statt Leichtbauhallen bei Asylbewerber-Unterbringung?

    Eine 180 Grad-Kehrtwende bei der Unterbringung der inzwischen fast 14.000 Asylbewerber in Köln kündigte dieser Tage völlig unvermittelt der Leiter des Kölner Wohnungsamtes an: Plötzlich sollen doch wieder Containeranlagen statt der viel gepriesenen Leichtbauhallen das Chaos lösen. Was unter der damals zuständigen Sozialdezernentin Henriette Reker als der “geniale Rettungsplan” zur… weiterlesen

  • Mittwoch, 7.September.2016 / Aus den Veedeln, Köln aktuell

    Die Jagdsaison geht weiter: Erneut schwere Sexualstraftat mitten in Köln

    Auch nach den schrecklichen Silvesterübergriffen auf hunderte deutsche Frauen kommt es in Köln und Nordrhein-Westfalen ständig zu neuen schweren Sexualstraftaten im öffentlichen Raum. So wurde erst an diesem Wochenende mitten in der Kölner Innenstadt eine 25jährige Frau an der Haltestelle Hansaring von zwei Männern überfallen, in eine nahe gelegene Grünfläche… weiterlesen

  • Kontakt

    Sie sind an der Arbeit der Bürgerbewegung Pro Köln interessiert und möchten mit uns direkt in Kontakt treten? Dann schreiben Sie uns Ihre Daten auf und einer unserer Mitarbeiter wird sich umgehend bei Ihnen melden!

    captcha

Seiten

Impressum | Datenschutz
© 2016 Bürgerbewegung PRO KÖLN e.V. | Based on Themnific Theme