Aus den Veedeln

  • Nippes: Migrationsindustrie und ihre „christlichen“ Folgeerscheinungen

    Aus den Veedeln, Köln aktuell / Oktober 2016

    In der Dormagener Straße in Nippes hat die evangelische Kirchengemeinde ein Begegnungszentrum für Asylanten aufgemacht: Das sogenannte „WiN Haus International“. Über Sinn und Zweck dieser Einrichtung lässt sich laut dem Nippeser Bezirksvertreter und PRO-KÖLN-Vorsitzenden Michael Gabel trefflich streiten. Und vor allem auch über die Finanzierung, die wieder einmal zu großen… weiterlesen

  • Senioren-Hilferuf aus den Riehler Heimstätten

    Aus den Veedeln, Köln aktuell / September 2016

    Aus dem Städtischen Seniorenzentrum Köln-Riehl erreichte uns dieser Tage ein Hilferuf, dessen Text wir nachfolgend wiedergeben: „Im Namen aller betroffen Senioren u. pflegebedürftigen Menschen in Köln-Riehl schicke ich auch an Pro Köln einen Hilferuf. Denn nach dem langen Baulärm hier im Gelände der SBK Köln-Riehl nun weiter krankmachende Lärmbelästigung durch… weiterlesen

  • Bezirksvertretung Porz: Nichtlinke Gestaltungsmehrheit erzürnt zum wiederholten Male die Genossen!

    Aus den Veedeln, Köln aktuell / September 2016

    PRO KÖLN, CDU und AfD setzen Beibehaltung einer vernünftigen Verkehrsführung in Wahnheide durch: In der letzten Sitzung der Bezirksvertretung Porz wurde dank PRO KÖLN, CDU und AfD denkbar knapp mit einer Stimme Mehrheit die Beibehaltung der bisherigen Verkehrsführung im Knotenbereich Heidestraße/Guntherstraße in Köln-Wahnheide beschlossen. Insbesondere soll auch weiterhin die bereits… weiterlesen

  • Die Jagdsaison geht weiter: Erneut schwere Sexualstraftat mitten in Köln

    Aus den Veedeln, Köln aktuell / September 2016

    Auch nach den schrecklichen Silvesterübergriffen auf hunderte deutsche Frauen kommt es in Köln und Nordrhein-Westfalen ständig zu neuen schweren Sexualstraftaten im öffentlichen Raum. So wurde erst an diesem Wochenende mitten in der Kölner Innenstadt eine 25jährige Frau an der Haltestelle Hansaring von zwei Männern überfallen, in eine nahe gelegene Grünfläche… weiterlesen

  • Zehn PRO-KÖLN-Aktivisten kandidieren zur Seniorenwahl

    Zehn Aktivisten der Bürgerbewegung PRO KÖLN treten als Kandidaten zur Kölner Seniorenwahl 2016 an, die Ende September starten wird. Unter den zehn Kandidaten befinden sich auch die PRO-KÖLN-Vorstandsmitglieder Christel Tank, Doris Rost und Walter Staudenherz. Anhänger und Freunde der Bürgerbewegung PRO KÖLN werden in acht der neun Kölner Stadtbezirke mindestens einen Seniorenvertreter ihres… weiterlesen

  • Toller Zuspruch in Humboldt-Gremberg

    Am Donnerstag fand die aktuelle PRO-KÖLN-Infostandserie am Wochenmarkt in Humboldt-Gremberg ihre Fortsetzung. Die ehemalige Arbeitersiedlung im Rechtsrheinischen ist seit jeher eine PRO-KÖLN-Hochburg und so war es auch am Donnerstag im Schatten der Pfarrkirche St. Engelbert nicht überraschend, dass der Zuspruch sehr positiv ausfiel. Auch der Themenschwerpunkt Seniorenwahl war angesichts des meist etwas älteren… weiterlesen

  • Neue Infostandserie gestartet

    Mit einem Infostand am Maternusplatz in Rodenkirchen startete PRO KÖLN am Samstag nach der Sommerpause wieder voll durch. Unter Leitung des Vorsitzenden Michael Gabel konnten zahlreiche gute Gespräche mit interessierten Bürgern geführt werden. Der Infostand in Rodenkirchen bildete lediglich den Auftakt zu einer umfangreichen Standserie durch alle neun Kölner Stadtbezirke.… weiterlesen

  • Wo man als Asylbewerber noch König ist …

    Vielerorts wird es den ungebeten ins Land strömenden Wirtschaftsflüchtlingen und Scheinasylanten inzwischen unnötig schwer gemacht. Anders in Köln, wo sich etablierte Politik und Stadtverwaltung die „Willkommenskultur“ auch nach Silvester noch so richtig was kosten lassen. Neuester Streich ist die komplette Belegung des „exklusiven Privathotels Königshof“, das laut Internet 110 Euro… weiterlesen

  • Ebertplatz: Drogenrazzia im bunten, multikriminellen Köln

    Bei den ganzen Messerattacken, Sprengstoffanschlägen und Amokläufen von Merkels Gästen, die die Republik derzeit in Atem halten, gehen die „normalen“ Straftaten oder Beschaffungskriminalität unserer künftigen Facharbeiter im multikriminellen Köln beinahe im Wust der sich überschlagenden Ereignisse unter. So hielt es bisher die Polizei und unsere Lückenpresse auch nicht für nötig,… weiterlesen

  • Kontakt

    Sie sind an der Arbeit der Bürgerbewegung Pro Köln interessiert und möchten mit uns direkt in Kontakt treten? Dann schreiben Sie uns Ihre Daten auf und einer unserer Mitarbeiter wird sich umgehend bei Ihnen melden!

    captcha

Seiten

Impressum | Datenschutz
© 2017 Bürgerbewegung PRO KÖLN e.V. | Based on Themnific Theme